6. Doppelkopfturnier

Das sechste Doppelkopfturnier um den Kreismeistertitel 2019/20 gewann Ralph Hildebrandt (m.) mit 2130 Spielpunkten. Paul Hujo (r.) knackte mit 2010 Punkten ebenfalls die Zweitausender Marke und belegte Platz zwei. Den dritten Rang erspielte sich Dirk Siebert (l.) mit 1740 Punkten. Es belegten Klaus Möller, Heiko Bonnawitz und Hans Günther die nächsten Plätze. Dirk Siebert bleibt mit 11330 Punkten unangefochten an der Spitze der Gesamtwertung. Ihm am nächsten kommt Marko Rexhäuser, Ralph Hildebrandt, Hans Jürgen Hobert, Klaus Möller und Karl Heinz Dietzel. Das nächste Turnier findet am 07.03.2020 im Green Horse statt.

5. Skatturnier

Mit nur vier Tischen Besetzung wurde das fünfte Skatturnier der Achterserie des FSV Silvester im Januar gespielt. Souverän auf Platz eins spielte sich Gerhard Heidner (m.)mit 2215 Punkten. Den zweiten Rang belegte Volkhard Vogt (l.)mit 1958 Punkten und verwies Karl-Heinz Dietzel mit 1787 Punkten auf den dritten Platz. Es folgten Werner Göcking, Helmut Scharfenberg und Wolfgang Seifert. Die Gesamtwertung übernahm Volkhard Vogt mit 9246 Punkten, vor Walter Leutbecher, Eckard Röth, Werner Göcking, Karl Heinz Dietzel und Gerhard Heidner.
Die Karten zum sechsten Turnier werden am 15.02.2020 ab 13.30 Uhr im Green Horse gemischt.

5. Doppelkopfturnier

Das fünfte Doppelkopfturnier des FSV Silvester gewann zum Jahresbeginn 2020 Karl Heinz Dietzel (m.) mit 1970 Spielpunkten. Platz zwei belegte Klaus Möller (l.), der sich 1890 Punkte erspielte. Hans Jürgen Hobert spielte sich mit 1610 Punkten auf Platz drei. Es folgten Hans Günther, Ralph Hildebrandt und Paul Hujo. In der Gesamtwertung führt weiter Dirk Siebert, vor Marko Rexhäuser, Hans-Jürgen Hobert, Ralph Hildebrandt, Karl -Heinz Dietzel und Klaus Möller.
Das nächste Turnier wird am 08.02.2020 ab 15.00 Uhr im Green Horse gespielt.

30. Weihnachtsturnier

Sieger im Jubiläumsturnier !

Ruhla United heißt der Sieger beim 30. Freizeitturnier des FSV Silvester 91 am 14.12.2019. Fünf Mannschaften waren in der Werner Seelenbinderhalle in Bad Salzungen am Start und es gab teilweise spannende Spiele. Ungeschlagen und einem Torverhältnis von 17:4 beendete Ruhla seine vier Spiele und hatte lediglich im Match gegen Team Eisenach etwas Mühe, nach einem 0:2 Rückstand noch einen 3:2 Sieg einzufahren. Krummfuß Meiningen kam mit drei Erfolgen und einer 0:4 Niederlage gegen den Turniersieger im Auftaktspiel ebenfalls als zweiter auf das Treppchen. Als Dritter beendete das Team Eisenach mit sechs Punkten und 8:9 Toren das Turnier. Lediglich ein Sieg im internen Silvester Duell bescherte der ersten Mannschaft des Gastgebers Rang vier, vor Silvester II, das keines seiner Spiele siegreich gestalten konnte. Durch die Turnierleiter Mirko Neetz und Ortwin Schmeling wurde Schiedsrichter Kay Nothnick gedankt und die Ehrungen vor genommen. Als bester Spieler des Turniers wurde der Sportfreund Yama Sediqui ( l.) von Team Eisenach geehrt. Zum Besten Torwart avancierte Kendy Gahler von Silvester Bad Salzungen. Philipp Hildebrandt und Kevin Spittel hatten am Ende beide acht Treffer. Somit musste die Entscheidung über den besten Torschützen über das Schießen vom Punkt ermittelt werden. Das bessere Ende war Kevin Spittel von Ruhla United hold und konnte diese Einzelehrung ebenfalls mit in die Bergstadt nehmen.

Ruhla: Schleicher, Roth, Ludwig, Spittel, Häuser Zarate, Al, Börner

Meiningen: Neumann, Wescher, Schubert, Henke, Hildebrandt, Wicklein

Eisenach: Schiel, Issa, Rochan, Yama, Mohsen, Salim, Hassan, Amir, Mohamadi, Müller, Hakimi, Mehran

SilvesterI: Hoffmann, Dürhagen, Mattusch, Peterseim, Fallenstein, Gahler, Fröhlich

Silvester II: Rübsam, Angelonsko, Wolfgram, Eyibilen,Jäckel

Bester Spieler: Yama Sediqui / Team Eisenach

Bester Torschütze: Kevin Spittel / Ruhla United

Bester Torwart: Kendy Gahler / Silvester Bad Salzungen

4. Doppelkopfturnier

Den Weihnachtsdoppelkopf des FSV Silvester 91 gewann mit guten 2300 Punkten Dirk Siebert (m.) vom Gastgeber deutlich vor Ralph Hildebrandt ( l.) mit 2070 Punkten. Doris Heidt (r.) belegte den dritten Rang mit 1970 Spielpunkten. Steffen Reum, Karl-Heinz Dietzel und Ortwin Schmeling folgten auf den Plätzen vier bis sechs. Die Gesamtwertung baute Dirk Siebert zur Halbzeit mit 8330 Punkten aus. Die Ränge zwei bis sechs belegen Marko Rexhäuser, Hans-Jürgen Hobert, Ralph Hildebrandt, Karl-Heinz Dietzel und Klaus Möller. Die zweite Runde startet im neuen Jahr am 18.01.2020 im Green Horse.

Weihnachtsfeiern

Der FSV Silvester 91 Bad Salzungen feiert Weihnachten. Hierzu sind am Dienstag den 17.12.2019 ab 18.00 Uhr alle Mitglieder der Gymnastikabteilung herzlich ins „Green Horse“ eingeladen. Alle anderen Vereinsmitglieder und Sponsoren sind für den Samstag, 21.12.2019 ebenfalls ab 18.00 Uhr herzlich willkommen.