Erfolgreich auf dem Lindenberg !

Mit einem 4:2 Erfolg gegen den VfB Oberweimar kehrten die D-Juniorinnen des FSV Silvester 91 vom Weimarer Lindenberg zurück. Dabei schätzte der Trainer Edgar Huck ein, das es trotz des klaren Ergebnisses, ein hart erkämpfter Sieg war. Gegen die körperlich überlegenen Gastgeber tat Silvester das einzig richtige und setzte seine spielerischen Fähigkeiten sehr gut ein. Dabei spielte der frühe Führungstreffer in der vierten Minute durch Johanna Danz der taktischen Ausrichtung von Silvester in die Karten. Beide Teams gingen auch kämpferisch an die Grenzen, ohne die Fairness aus den Augen zu verlieren. Nach dem 1:1 Ausgleich  in der 12.Minute schüttelte sich Silvester kurz und erzielte  mit einem Doppelpack durch Kiana Heller (16. 23. Minute) den 1:3 Halbzeitstand. In der 44.Spielminute kam Oberweimar auf 2:3 heran, mit dem 2:4 durch Hanna Rudolph wurde der Sack in der 51.Minute zugebunden. Ein verdienter Sieg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und ein sehr gelungener Einstand von Tamia Wirsing. Am 03.10.2020 empfangen die Silvester Mädchen die Mannschaft von Einheit Bad Berka  in Frauensee. Anstoß ist um 11.00 Uhr.

VfB Oberweimar:

Keine Angaben

FSV Silvester:

Emma Siewert, Carolina Genzel, Julia Bevz,Tamia Wirsing, Emilia Börner, Kiana Heller, Johanna Danz, Mia Kister

Tore: 0:1Danz (4.), 1:1 (12.), 1:2, 1:3 (16, 23.) Heller, 2:3 (44.), 2:4 (51.) Rudolph

Schiedsrichter. Johann Scharf

Zuschauer: 25

Klasse Einstieg in die neue Saison !

 

Nach langer Zwangspause, die alle Mannschaften zu verkraften hatten, begannen an diesem Wochenende in allen Altersklassen wieder die sportlichen Herausforderungen um Tore und Punkte.
Auch die Teams des FSV Silvester 91 Bad Salzungen sind in der Verbandsliga des TFV gefordert. Die neuformierte Mannschaft der D-Juniorinnen, von den Trainern Edgar Huck und Christopher Unkart geformt und zusammengestellt, hatte heute auf dem Sportgelände an der Sandspitze in Frauensee die Mannschaft des 1.FFV Erfurt aus der Landeshauptstadt zu Gast. Da keiner wusste wo er sportlich und konditionell steht, war man sehr gespannt auf den ersten Auftritt. Was dann auf dem Platz geboten wurde, war  schon sehr erstaunlich und erfreulich. Mit 14:1 Toren gewann Silvester klar überlegen und hatte mit Hanna Rudolph eine neunfache Torschützin in seinen Reihen. Die weiteren Torschützen in einer homogenen Mannschaft waren Emma Cyrus mit zwei Treffern und Emilia Antonia Börner, die drei Treffer beisteuerte. Es war eine einseitige Partie, in der die Gäste erst in der 54. Spielminute den Ehrentreffer zum 13:1 durch Anna Lena Mitscherlich erzielten. Was dieser Sieg wert ist, werden die nächsten Spiele zeigen, wenn die Mädchen am 19.09.2020 gegen Oberweimar auf dem Lindenberg auflaufen müssen und dann die Teams von C.Z. Jena, Bad Berka, Meiningen und Ruhla warten. 
Die C-Juniorinnen haben am ersten Spieltag frei und steigen erst am 26.09.2020 gegen den VfB Oberweimar ein. Die Frauen geben am morgigen Sonntag im Langetal in Mosbach ihr Debüt und wollen natürlich die 2:1 Niederlage aus dem Vorjahr wett machen.

Silvester: 

Carolina Genzel ( Johanna Danz 21. ) ,Hanna Rudolph, Alina Holleck, Emilia Börner, Emma Cyrus, Kiana Heller ( Emma Siewert 17.), Noemi Prietzel, Julia Bevz, Sophia Fischer, Mia Kister,

Tore: ( 3.,4.,21.,26.,28.,35.,41.,48.,57.,) Hanna Rudolph, ( 15.,38.,42.,) Emilia Börner,

           ( 12.,16.,) Emma Cyrus , ( 54.,) Anna Mitscherlich,

1. FFV Erfurt keine Angaben

Schiedsrichter: Sven Grundl  

Zuschauer : 20

Sieg und Niederlage !

Am vergangenen Wochenende hatten die D-Juniorinnen Verbandsliga Spielerinnen des FSV Silvester 91 Bad Salzungen einen Doppelspieltag zu absolvieren. Am Reformationstag waren sie Gastgeber für den FFC Gera im Werraenergie Stadion. Bei herrlichem Fußballwetter entwickelte sich ein gutes Fußballspiel, das in den ersten zehn Minuten verteilt war und Torchancen noch aus blieben. In der 20.Spielminute fasste sich Letizia Mühlenbeck aus 15 Metern ein Herz und traf mit dem schwächeren linken Fuß zur 1:0 Führung. Schon eine Minute später erhöhte Emma Cyros mit einem Schuss in den Winkel zum 2:0. So wurden auch die Seiten gewechselt. Auch nach Anpfiff von Schiedsrichter Stephan Schleicher dominierte Silvester das Geschehen. Lediglich bei einem Freistoß für Gera in der 35.Minute, der in der Mauer hängen blieb war etwas Gefahr in Verzug. Hedda Albrecht schoss in der 51. zweimal auf das gegnerische Tor, doch beide Mal hielt Geras Torhüterin großartig. Bei dem Doppelpack von Albrecht in der 52. und 54.Spielminute zum 3:0 und 4:0 hatte sie jedoch keine Chance. In der 58.Minute war noch ein Lattentreffer von Albrecht zu registrieren. Ein klarer Erfolg, den die Schützlinge von Edgar Huck und Christopher Unkart gerne am Samstag dann in Bad Berka noch mal wiederholt hätten. Zwar ging Silvester in der 2.Minute durch Emma Cyros mit 0:1 in Führung, musste aber schon zwei Minuten später durch Pfotenhauer den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Zweimal Oschatz in der 8. und 28.Spielminute stellten schon den 3:1 Endstand für Berka dar, da in der zweiten Halbzeit die Gastgeber das Spiel geschickt über die Zeit brachten und Silvester Bad Salzungen ihre Chancen nicht in Tore ummünzen konnte. Trotzdem ein erfolgreiches Wochenende, denn beim Sport und Presseball wurden die Silvester Mädchen dritte bei den Nachwuchsmannschaften.

Silvester:

Schünecke, Bykow (A. Albrecht), Schwarz (Scarbata) Heller (H.Albrecht), Holleck, Cyros (F.Albrecht), Prietzel, Seidler, Mühlenbeck

Tore gegen Gera: 1:0 Mühlenbeck (20.), 2:0 (Cyros 21.),
3:0, 4:0 (Albrecht 52. 54.)

Tore gegen Berka: 0:1 Cyros (2.)

3. Platz bei der Sportlerwahl

Die Mädchen vom FSV Silvester haben bei der Sportlerwahl für Nachwuchsmannschaften beim Sport- und Presseball gestern einen hervorragenden 3.Platz erreicht.
Unsere ehemalige Spielerin bei den Frauen Anne Wilhelm konnte für ihren Volleyballverein Medizin Bad Liebenstein die Sportlerwahl gewinnen.

Allen Preisträgern unseren Herzlichen Glückwunsch !

Tag des Mädchenfußballs

Der FSV Silvester 91 e.V. veranstaltete am 22.05.2019 im Werraenergie Stadion in Bad Salzungen den Tag des Mädchenfußballs 2019 des KFA Westthüringen. Nach dreimaligem Anlauf konnte der Verein drei Schulen der Stadt für dieses Event gewinnen. Insgesamt 72 Mädchen der Klassen 1/2- 3/4 und eine Klasse 5 aus der Werratal Schule, Grundschule an den Beeten und der Parkschule erlebten einen sportlichen Vormittag bei verschiedenen Stationen, wie Koordination, Torwandschießen, Dribbling und natürlich auch beim Turnier der verschiedenen Altersklassen. Schon bei der Erwärmung durch Mirko Neetz begleitet, gab es viel Spaß. Alle Mädchen waren überall mit Begeisterung bei der Sache.
Ein erfreuliches Feedback kam von den Klassenlehrerinnen, die sich für ihre Schulen eine Neuauflage wünschten. Der Dank gilt den Vereinsmitgliedern des FSV Silvester 91 Bad Salzungen für die Versorgung und Unterstützung ,sowie auch dem Kreissportbund Bad Salzungen für die Hilfe bei der Veranstaltung. Am Ende übergab der Vorsitzende Ortwin Schmeling, sowie die Vorstandsmitglieder Sibylle Schmidt und Mirko Neetz an die drei Schulen ein Ballpaket und diverse kleine Geschenke für die Teilnehmer. Das Fußballturnier gewann bei der Klasse 5 die Werratalschule, bei der Klasse 3/4 die Grundschule an den Beeten II und bei der Klasse 1/2 die Grundschule an den Beeten I .

Sieg und Niederlage !

In der D-Juniorinnen Verbandsliga konnte sich der FSV Silvester in der Tabelle leider nicht verbessern, machte aber zwei starke Spiele.
Gegen die SG Moorental /Apolda wurde ein klarer 9:1 Sieg herausgespielt. Da die Gäste nur mit acht Spielerinnen anreisten, verringerte sich Silvester dem Fair Play entsprechend ebenfalls, konnte aber die spielerische Überlegenheit trotzdem nutzen. Mit fünf Toren war
Emma Cyros am erfolgreichsten. Hanna Schwarz traf zwei Mal und die beiden anderen Treffer steuerten Paula Bock und Alina Hollek bei. Den Ehrentreffer erzielte Moorental in der 54.Spielminute. Am Samstag musste Silvester beim Tabellenzweiten FFV Erfurt antreten und lieferten zumindest in der ersten Halbzeit eine klasse Partie ab. In der 16.Spielminute dann auch völlig verdient durch Hedda Albrecht die 1:0 Führung. Die hielt bis zur 43.Minute in der Paula Bock angeschossen wurde und der abgefälschte Ball unhaltbar zum 1:1 Ausgleich ins Tor rollte. Vier Minuten später die Führung für Erfurt zum 2:1, doch Silvester blieb im Spiel und konnte in der 49.Spielminute zum 2:2 durch Hanna Schwarz ausgleichen. Dieses Remis wäre dem Spielverlauf gemäß gerecht gewesen, doch am Ende gelang Erfurt in der 50.Spielminute noch der 3:2 Sieg. Am kommenden Samstag empfängt Silvester die Mädchen vom
VfB Oberweimar und könnte mit einem Erfolg bis auf zwei Punkte an Gera und Oberweimar heranrücken.

Silvester: Mühlenbeck-Schünecke, Schneider, Bock, Günsch, Prietzel, Hoßfeld, Al.Albrecht, H.Albrecht, F.Albrecht, Schwarz, Cyros

Nachwuchs Solewelt Cup

Bad Berka souverän !

Bei der zweiten Auflage des Nachwuchs Solewelt Cup der C-Juniorinnen vom FSV Silvester 91 ausgerichtet, präsentierte sich die Mannschaft von Einheit Bad Berka sehr ausgeglichen und nahm verdient den Cup 2019 mit nach Hause. Mit einem 2:0 starteten die Schützlinge von Diana Leimbach gegen den FFC Weimar und legten mit dem 1:0 gegen USV Jena nach. Auch die zweite Mannschaft des FSV Silvester, bestehend aus den D-Juniorinnen, konnte die 2:0 Niederlage nicht verhindern, so dass schon eine gewisse Vorentscheidung über den Turniersieg gefallen war.
Silvester I ließ sich in den Anfangsminuten durch zwei Abwehrschnitzer überrumpeln und mussten sich am Ende mit 3:1 geschlagen geben. Im letzten Turnierspiel gegen EFC Ruhla 08 leistete sich Bad Berka eine 0:2 Niederlage, die Ruhla noch den vierten Platz einbrachte. Silvester I setzte sich zu Beginn gegen Silvester II mit 2:0
(M. Klinzing, H. Römhild) durch, trennte sich von Weimar 1:1 (H. Römhild) und besiegte Ruhla durch zwei Tore von Klinzing und E. Römhild, sowie dem Gegentreffer von C.Knauer mit 3:1 Toren. Nach der 1:0 Führung durch Anna Günther gegen USV Jena musste kurz vor der Sirene noch der 1:1 Ausgleich hingenommen werden, was aber am Platz zwei nichts mehr änderte. Silvester II spielte ein gutes Turnier, denn nach den beiden knappen Niederlagen gegen Silvester I und Berka wurde gegen Weimar, Ruhla und Jena jeweils 0:0 gespielt. Dreimal Remis und ein Sieg reichten den USV Jena Mädchen zum dritten Platz. Das Team aus der Goethestadt Weimar landete mit zwei Remis und einem Sieg auf dem fünften Rang. Ein gut organisiertes Turnier durch den FSV Silvester und für die Mannschaft eine optimale Vorbereitung zur bevorstehenden Landesmeisterschaft. Durch die Turnierleitung wurden Laura Stahl (l.) von Ruhla als beste Spielerin, Milena Klinzing (r.) als beste Torschützin (4 Tore) und Delia Schüncke (m.)
als beste Torhüterin beide von Silvester Bad Salzungen ausgezeichnet.

Ergebnisse: Endstand:

Bad Berka – Weimar 2:0
Jena – Ruhla 0:0 
Silvester I – Silvester II 2:0 
Jena – Bad Berka 0:1 
Weimar – Silvester I 1:1 
Silvester II – Ruhla 0:0 
Weimar – Jena 0:1
Bad Berka – Silvester II 2:0
Silvester I – Ruhla 3:1
Silvester II – Jena 0:0
Ruhla – Weimar 0:1
Bad Berka – Silvester I 3:1
Weimar – Silvester II 0:0
Jena – Silvester I 1:1
Ruhla – Bad Berka 2:0

1. FC Einheit Bad Berka 8:3 12
2. FSV Silvester 91 I 8:6 8
3. FF USV Jena 2:2 6
4. EFC Ruhla 08 3:4 5
5. FFC Weimar 2:4 5
6. FSV Silvester 91 II 0:4 3

Bad Berka: Siegel, Seelig, Jes.Geist, Jen.Geist, Ackermann, Werth, Höne, Jüngling
Silvester I: Dierl, Hofmann, H.Römhild, E.Römhild, Günther, Klinzing, Schmidt
Jena: Verhoene, Hahn, Lott, Seifert, Jürgense, Lackner, Uecker, Zeitschel , Geisenheiner
Ruhla : Weißleder, L.Stah, E.Stahl, John, Knauer, Heß, C.Dessow, L.Dessow, Kästner
Weimar : Höland, Freywald, Krause, Pester, Schwotzer, Wachtel, Nawert, Riedel
Silvester II: Schünke, Bykow, Fleischmann, Mühlenbeck, Prietzel, Sobottka, Karn, Fuchs

 

3. Platz in Erfurt

Bei der Teilnahme der D-Juniorinnen des FSV Silvester 91 Bad Salzungen am Erfurter TBK Hallencup kehrten die Mädchen von Trainer Edgar Huck mit einem dritten Platz nach Hause. Nach einigen krankheitsbedingten Absagen war nur ein vierer Teilnehmerfeld am Start, das mit einer Doppelrunde den Sieger und die Platzierten ermittelte. Neben zwei Teams des 1.FFV Erfurt und dem FSV Silvester nahm auch das Nachwuchsteam von RB Leipzig teil, das auch den Siegerpokal mit nach Sachsen nahm. Die beiden Erfurter Mannschaften trennten sich im Hin in Rückspiel jeweils 0:5/2:3 für Erfurt II. Gegen Silvester Bad Salzungen unterlag Erfurt I zwei Mal mit ( 2:1/6:2 ) und musste gegen die zweite Vertretung nach dem 0:0 noch eine 1:5 Niederlage hinnehmen. Gegen RB Leipzig hatten alle anderen Mannschaften keine Chance und verloren alle Spiele deutlich. Lediglich Erfurt I zog sich bei der 1:2 Niederlage achtbar aus der Affäre. Am Ende gewann Leipzig verdient und verlustpunktfrei. Auf dem 2.Platz landete die zweite Mannschaft von FFV Erfurt, gefolgt von den Mädchen aus Bad Salzungen und dem ersten Erfurter Team.

Ergebnisse:

Erfurt I – Erfurt II 0:5 / 2:3
Silvester – RB Leipzig 0:10 / 0:4
Erfurt I – Silvester 1:2 / 2:6
Erfurt II – RB Leipzig 1:2 / 0:8
RB Leipzig – Erfurt I 14:0 / 15:0
Silvester – Erfurt II 0:0 / 1:5

Endstand:

1. RB Leipzig 43:1 12
2. FFV Erfurt II 14:13 10
3. FSV Silvester 91 9:17 7
4. FFV Erfurt I 5:44 0

FSV Silvester: Delia Schünke, Lilli Günsch, Milena Prietzel, Paula Bock (2), Hedda Albrecht (4), Letizia Mühlenbeck (3), Fine Hoßfeld, Alwine Albrecht, Caroline Bykow