Starker Auftritt der E-Juniorinnen

Am Samstag war der FFC Saalfeld Gastgeber für das 3.Landesturnier der E-Juniorinnen auf dem Lok Sportplatz. Neben dem Gastgeber Saalfeld waren der FFV Erfurt, FC Einheit Bad Berka, VfB Oberweimar, ASV Erfurt, AG Kennedy Schule und der FSV Silvester 91 Bad Salzungen am Start. Dabei zeigten die Schützlinge von Trainer Edgar Huck und Christopher Unkart einen super Auftritt und gewannen bei der ersten Teilnahme das Turnier ungeschlagen und ohne Gegentor. Die erste Begegnung gegen den ASV Erfurt wurde eine eindeutige Angelegenheit beim 5:0 Sieg. Zweimal Alina Holleck, Hanna Rudolph, Emma Cyrus und Frida Albrecht trafen für Silvester. Auch die zweite Partie gegen den VfB Oberweimar ging mit 5:0 ebenso klar an die Silvester Mädchen, wobei Holleck zwei weitere folgen ließ, ebenso zweimal Cyrus und Leonie Wilhelm. Auch der FFV Erfurt hatte keine Mittel die Silvester Mädels zu stoppen und kamen mit 6:0 unter die Räder. Drei Tore von Cyrus, zwei von Holleck und einmal Wilhelm waren erfolgreich. Etwas ruhiger ging man das Spiel gegen die Kennedy Schule Erfurt an und jeder wollte sich als Torschütze probieren. Am Ende stand ein 3:0 Sieg zu Buche, den Cyrus, Rudolph und Albrecht herausschossen. Auch die Saalfelder Mädchen mussten die Überlegenheit von Silvester anerkennen, denn der klare 7:0 Erfolg durch Cyrus, Rudolph, Holleck und Albrecht war eindeutig. Im letzten Turnierspiel gegen Bad Berka hätte Silvester schon ein Remis gereicht, doch Hanna Rudolph schoss nach sechs Minuten den 1:0 Sieg heraus und machte Platz eins perfekt.

Ergebnis:

1. FSV Silvester 27:0 18
2. Bad Berka 7:1 15
3. ASV Erfurt 4:6 10
4. VfB Oberweimar 3:7 8
5. Kennedy Schule 2:7 7
6. FFV Erfurt 1:12 1
7. Saalfeld 0:11 1

In der Gesamtwertung nach drei Turnieren rangiert Silvester auf Platz drei, hinter Bad Berka und dem ASV Erfurt.

Gesamt nach drei Turnieren:

1. Bad Berka 19:2 33
2. ASV Erfurt 12:7 25
3. FSV Silvester 91 27:0 18
4. Oberweimar 6:7 17
5. Kennedy Schule 5:11 12
6. FFV Erfurt 3:21 7
7. Saalfeld 1:25 3

Silvester: Alina Holleck (7 T.), Hanna Rudolph (5 T.), Emma Cyrus (10 T.), Frieda Albrecht (3 T.), Leonie Wilhelm (2 T.), Annika Häfner, Angelina Schneider, Liana Lange, Sharico Noami Prietzel

 

Länderspiel

„Unser Verein möchte interessierten Sportfreunden die Möglichkeit bieten, das Frauen Länderspiel Deutschland – vs – Spanien am 13.11.2018 im Erfurter Steigerwald Stadion mitzuerleben. Wer mitfahren möchte, melde sich umgehend bei den jeweiligen Trainern oder beim Vorstand des FSV Silvester bis spätestens 20.10.18. Bus ist vorgemerkt und wir wünschen ein schönes Erlebnis. “

 

Spielberichte Nachwuchs

Auch der Silvester Nachwuchs ist Aktiv !

Mit einem vorgezogenen Spiel gegen den 1.FFV Erfurt starteten die D-Juniorinnen des FSV Silvester in die neue Verbandsliga Saison. In den ersten gut zehn Minuten der Partie war Silvester die spielbestimmende Mannschaft und Erfurt schaffte nur wenig Entlastung nach vorne. Etwas überraschend fiel dann in der 12. Spielminute die Erfurter Führung. In der 18.und 20. Minute erhöhten die Gäste auf ein scheinbar sicheres 0:3. Durch die sehr hohen Temperaturen waren mehrere Trinkpausen angesagt, die den Spielfluss der Erfurter Spielerinnen störte. Silvester verkürzte innerhalb von drei Minuten durch Hedda Albrecht auf 2:3 und schaffte durch die gleiche Spielerin kurz nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit (32.) den 3:3 Ausgleich. Unglückliche Abschläge und Defensivsituationen nutzten in der Folge die Erfurter aus und erzielten noch vier Tore zum 3:7 Endstand. Ein für beide Seiten gutes erstes Saisonspiel, in dem sich Silvester für die kleinen Fehler selbst bestrafte.

Silvester: Schünecke, A.Albrecht, H.Albrecht, F.Albrecht, M.Prietzel, Bock, Holleck, Hoßfeld, Kovac

Spielauftakt mit zwei Gesichtern !

Zum Auftakt der C- Juniorinnen Verbandsliga hatte Silvester die Mannschaft aus Weimar zu Gast. In der ersten Halbzeit war Silvester spielbestimmend. Hinten stand die Abwehr sicher und nach vorne kam man mit viel Tempo zu etlichen hochkarätigen Chancen. Allein Pia Fleischmann lief dreimal ungehindert aufs gegnerische Tor, um dann zu überhasstet abzuschließen. Somit hätten sich die Gäste über einen klaren Rückstand zur Halbzeit nicht beschweren müssen, denn offensiv kaum Möglichkeiten und durch viel Glück noch ohne Gegentreffer. Nach dem Wechsel ein völlig anderes Gesicht beider Mannschaften. Silvester km kaum noch in die Zweikämpfe, agierten zu verhalten und bekamen keinen Zugriff zum Gegner. So musste man innerhalb von fünf Minuten zwei Gegentore hinnehmen, die das Spiel total auf den Kopf stellten. Zwar keimte noch einmal Hoffnung auf , als Fleischmann den 1:2 Anschluss erzielte , aber durch einen Abwehrfehler machten die Goethestädter mit dem 1:3 endgültig den Sack zu. Am Ende aufgrund der guten ersten Halbzeit eine vermeidliche Niederlage, die es jetzt aufzuarbeiten gilt, um für die Auswärtspartie am Wochenende in Bad Berka um 13.00 Uhr gerüstet zu sein.

Silvester: Sobottka, H.Römhild, Günther, Karn (Fuchs 43.), Fleischmann, Klinzing, Schmidt, Dierl

Weimar: Wachtel, Nawert, Selzer, Freywald, Pester, Ketteritsch, Riedel, Kruschke,

Tore: 0:1 Ketteritsch (38.), 0:2 (40.),1:2 Fleischmann (46.), 1:3 Riedel (65.)

Schiedsrichter: Jonas Maul

Zuschauer: 20

Unsere E-Juniorinnen nahmen am 25.08. am ersten Landesturnier in Oberweimar teil. Da wir unseren Mädchen die Gelegenheit zum spielen geben wollen, hatten wir eine Spielerin dabei die noch keine Spielberechtigung hat. Deshalb spielten wir außer Wertung und gewannen das Turnier vor Einheit Bad Berka, ASV Erfurt, FFV Erfurt, VfB Oberweimar und 1.FFC Saalfeld. Für die nächsten Turniere sind wir dann gerüstet und werden sicher ein Wort bei der Titelvergabe mitreden.

Im Rahmen des 1.Landesturniers des TFV für E-Juniorinnen wurde in Oberweimar das Viertelfinale im Landespokal ausgelost.

Spieltermine sind der 22./23.9.18

Das sind die Paarungen:

FFC Gera – 1.FFC Saalfeld

1.FFV Erfurt – EFC Ruhla 08

Sieger aus FF USV Jena/SG Moorental – FSV Silvester Bad Salzungen

FC Einheit Bad Berka – SG VfB Oberweimar

Ungeschlagen und nur Vierter

Bei den Hallenmeisterschaften des TFV der E-Juniorinnen waren 21 Spiele notwendig, um den Sieger zu ermitteln. Am Ende konnten sich die Mädchen der SpG Moorental ganz oben auf dem Podest freuen und aus den Händen von Anja Kirchner, der Vorsitzenden des Frauen und Mädchen Ausschusses des TFV den Siegerpokal entgegen nehmen. Vier Siege und zwei Remis reichten aus, sich ungeschlagen vor der Mannschaft von Einheit Bad Berka zu platzieren, die ebenfalls kein Spiel verloren. Der Bronzeplatz ging an den 1.FFV Erfurt, der sich gegen Moorental und Oberweimar I jeweils eine 1:0 Niederlage einhandelte. Kurios, mit fünf 0:0 Spielen, auch gegen die drei Erstplatzierten, und einem 1:0 Sieg gegen den ASV Erfurt belegte der FSV Silvester 91 Bad Salzungen den undankbaren vierten Platz, was aber nach dem dritten Rang der D-Juniorinnen, insgesamt ein zufriedenstellendes Ergebnis des Silvester Nachwuchses darstellt. Auf den weiteren Rängen folgten Oberweimar II und I, sowie der ASV Erfurt. Trotz neun torlosen Spielen war die Trefferquote von 30 erzielten Toren recht ordentlich. Die Einzelauszeichnungen erhielten Maya Trendler (Moorental), Pia Baidinger (ASV Erfurt ) und Leonie Wilhelm (Silvester Bad Salzungen).

Ergebnisse:

  • Oberweimar II – Oberweimar I 0:0
  • FSV Silvester – Moorental 0:0
  • FFV Erfurt – ASV Erfurt 2:0
  • Bad Berka – Oberweimar II 0:0
  • Oberweimar I – FSV Silvester 0:0
  • Moorental – FFV Erfurt 1:0
  • ASV Erfurt – Bad Berka 0:4
  • Oberweimar II – FSV Silvester 0:0
  • FFV Erfurt – Oberweimar I 0:1
  • Bad Berka – Moorental 0:0
  • ASV Erfurt – Oberweimar II 0:5
  • FSV Silvester – FFV Erfurt 0:0
  • Oberweimar I – Bad Berka 0:1
  • Moorental – ASV Erfurt 4:0
  • Oberweimar – FFV Erfurt 0:1
  • Bad Berka – FSV Silvester 0:0
  • ASV Erfurt – Oberweimar I 3:2
  • Moorental – Oberweimar II 3:0
  • FFV Erfurt – Bad Berka 0:0
  • FSV Silvester – ASV Erfurt 1:0
  • Oberweimar I – Moorental 0:2

Endstand:

  1.  SpG SG Moorental 10:0 14
  2.  FC Einheit Bad Berka 5:0 10
  3.  1.FFV Erfurt 3:2 8
  4.  FSV Silvester Bad Salzungen 1:0 8
  5.  VfB Oberweimar II 5:4 6
  6.  VfB Oberweimar I 3:6 5
  7.  ASV Erfurt 3:18 3

Silvester: Leonie Wilhelm, Letizia Mühlenbeck, Carico Prietzel, Delia Schünke, Kate Zanker, Alina Holleck

 

1. Solewelt Cup Nachwuchs

Video zum Turnier vom SRF

1. Nachwuchs Cup war erfolgreich!

Der erste Nachwuchs Solewelt Cup des FSV Silvester 91 war für alle Beteiligten erfolgreich und wird seine Fortsetzung finden. In Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften hatten die Macher des FSV Silvester ein größeres Teilnehmerfeld erwartet. Der Einladung sind am Ende fünf Mannschaften gefolgt, die trotzdem ein faires und zumindest für den FSV Silvester erfolgreiches Turnier ablieferten. Einheit Bad Berka mit ihrer Trainerin Diana Leimbach gewann die Auftaktbegegnung gegen Eintracht Wechmar mit 1:0, konnte in der Folge aber nur gegen die B-Juniorinnen von Wandersleben noch ein 0:0 Remis einfahren . Beide Spiele gegen Silvester I und II gingen jeweils 0:1 verloren , was in der Endabrechnung wegen des negativen Torverhältnisses den vierten Platz einbrachte. Eintracht Wechmar als Fünfter konnte lediglich im letzten Turnierspiel gegen Silvester II ein torloses Unentschieden auf der Habenseite verbuchen. Gegen Wandersleben und Silvester I verloren die Gunkel Schützlinge mit 0:2 und 0:3 Toren. Die beiden Mannschaften des Gastgebers lieferten sich vom ersten Spiel an ein Kopf an Kopfrennen um den Turniersieg, den die zweite Vertretung mit einem Punkt Vorsprung für sich entschied. Ein Lob gab es auch vom Bürgermeister Klaus Bohl, der dem Verein als Veranstalter, ebenso für den Solewelt Cup der Frauen am Sonntag, seinen Dank aussprach. Die Turnierleitung ehrte Vanessa Siegel von Bad Berka als beste Spielerin, Lina Gunkel von Eintracht Wechmar als beste Torhüterin und Pia Fleischmann von Silvester Bad Salzungen als beste Torschützin. Der Dank gilt auch den beiden Schiedsrichtern Alexander Kessler und Kay Nothnick für ihre unkomplizierte Spielleitung.

Paarungen:
Bad Berka – Wechmar 1:0
Silvester I – Wandersleben 1:0
Silvester II – Bad Berka 1:0
Wechmar – Silvester I 0:3
Wandersleben – Silvester II 0:1
Bad Berka – Silvester I 0:1
Wechmar – Wandersleben 0:2
Silvester I – Silvester II 0:1
Wandersleben – Bad Berka 0:0
Silvester II – Wechmar 0:0

Endstand:
FSV Silvester Bad Salzungen II 10 3:0
FSV Silvester Bad Salzungen I 9 5:1
SV Wandersleben 4 2:2
Einheit Bad Berka 4 1:2
Eintracht Wechmar 1 0:6

Silvester II:Sobottka,E.Römhild,A.Römhild,Günther,Amling,Karn,Fleischmann,Dierl,
Silvester I:Tuchlinski,Hofmann,H.Römhild,Klinzing,Schmidt,Ulbrich,Schlechtweg,
Wandersleben: Beck, Kurschner, Thiem, Albrecht, Nagel, Schuchert

Mannschaft blaue Trikots Silvester II, Grüne Trikots Silvester I

Einzelauszeichnungen:
v.l. Vanessa Siegel (beste Spielerin), Lena Gunkel (beste Torhüterin), Pia Fleischmann (beste Torschützin)

 

1. Landesturnier E-Juniorinnen

Das erste Landesturnier der E-Juniorinnen fand am Samstag den 02.09. im Werraenergie Stadion Bad Salzungen statt. Leider hatten der FF USV Jena und der ASV Erfurt abgesagt, so dass eine Runde mit fünf Teams und einer Spielzeit von je 15 Minuten gespielt wurde. Am Ende gewann etwas überraschend, aber nicht unverdient die SG Moorental mit 10 Punkten und 8:3 Toren. Dahinter belegten die Mannschaften von FC Einheit Bad Berka, 1.FFV Erfurt, FSV Silvester Bad Salzungen und der VfB Oberweimar die nächsten Plätze. Sehr umsichtig leiteten die beiden Schiedsrichter Jörg Weber und Tobias Schellenberg die Spiele. Neben den Ehrungen mit Urkunden und dem Siegerpokal für die Mannschaften, wurde durch den Vorsitzenden des KFA Westthüringen Ortwin Schmeling und Janniene Rothe auch Julie Oschatz von Bad Berka mit fünf Treffer als beste Torschützin ausgezeichnet. Das nächste Turnier wird am 16. 09. 17 in Bad Berka gespielt.

Endstand :
1. SG Moorental 8:3 10
2. FC Einheit Bad Berka 7:5 7
3. 1.FFV Erfurt 1:1 5
4. FSV Silvester Basa 2:4 2
5. VfB Oberweimar 3:8 2

Landesmeister !

 

Aufgrund der konstantesten Leistungen bei allen acht Landesturnieren, konnten sich die E-Mädchen des FSV Silvester 91 am vergangenen Samstag nach dem letzten Turnier beim Gastgeber 1.FFV Erfurt mit dem Meisterpokal des Thüringer-Fußball – Verbandes schmücken. Die Mannschaft war sehr stolz die Ehrung aus den Händen des 1.Vizepräsidenten des TFV Peter Brenn und der Vorsitzenden des Frauen und Mädchenausschusses des TFV Anja Kirchner entgegen nehmen zu dürfen. Die Mannschaft und das Umfeld des Vereins widmeten diesen Erfolg dem Trainer Edgar Huck, der aus privaten Gründen an diesem letzten Turnier nicht teilnehmen konnte. Es ist auch ein Ausdruck der guten Nachwuchsarbeit des FSV Silvester, der sich über jedes Mädchen das in unseren Mannschaften mitspielen möchte, freuen würde. Nach dem Gewinn des ersten Turniers in Saalfeld setzte sich Silvester an die Spitze und verteidigte in den nachfolgenden Serien in Apolda, Greußen, Bad Berka, Oberweimar, Jena und Erfurt den zehn Punkte Vorsprung souverän. Mannschaftliche Geschlossenheit und  eine sehr gute Torhüterin Leonie Wilhelm zwischen den Pfosten waren der Garant für den Erfolg. Paula Bock von Silvester belegte in der Torschützenliste hinter Magdalena Kratzer (Moorental/Apolda) die 36 Treffer erzielte,  mit 18 Toren den zweiten Platz. Insgesamt nahmen zehn Mannschaften an der Turnierserie teil, deren Endstand sich folgendermaßen darstellt.

  1. FSV Silvester 91 Bad Salzungen 41:14 91
  2. 1.FFV Erfurt 39:16 81
  3. SG Moorental/ Apolda 53:35 72
  4. SV Blau Weiß Greußen 25:40 57
  5. VfB Oberweimar 24:41 57
  6. FC Einheit Bad Berka 30:28 55
  7. FF USV Jena 10:43   34
  8. SG Mosbacher SV 09:10 15
  9. FFC Gera 01:03 7
  10. 1.FFC Saalfeld 01:06   4

Silvester: Wilhelm, Henn, Bock, Zanker, Holleck, Schmidt, E.Siewert, N.Siewert, Kriebel, Prietzel, Hoßfeld

6. Landesturnier der E-Juniorinnen

Weiter auf Erfolgskurs !

Das Weimaraner Vimariastadion war Austragungsstätte des 6. Landesturniers der E-Juniorinnen, an dem acht Mannschaften teilnahmen. Für den FSV Silvester Bad Salzungen war das Wochenende mit dem zweiten Platz erfolgreich, bauten die Mädchen damit ihre Gesamtwertung in der Tabelle weiter aus. Gleich die erste Partie gegen den FFV Erfurt wurde zum Schlüsselspiel. In einem von beiden Seiten intensiv geführten Match gab es am Ende ein gerechtes 0:0 und Leonie Wilhelm war mit ihren starken Torwartparaden der Garant dafür. BW Greußen wurde danach durch ein Tor von Paula Bock mit 1:0 besiegt und auch der nächste Gegner Einheit Bad Berka musste nach dem 3:0 die Überlegenheit der Silvester Mädchen anerkennen. Die Tore erzielten Alina Holleck, Katy Zanker und Serafina Schmidt. In einer optisch und spielerisch überlegen geführten Begegnung mit der SG Moorental/Apolda wurden die vielen Torchancen leider nicht genutzt und so trennte man sich torlos. Auch gegen die sich mit allen Kräften wehrenden Mosbacher Mädchen wurde beim Tore schießen gesündigt, so dass es am Ende 0:0 ausging. Die Siegesserie des VfB Oberweimarmit vier Erfolgen wurde durch Silvester dann mit dem 2:0 Sieg vorerst gestoppt. Erfolgreiche Torschützen waren Alina Holleck und Paula Bock. Mit einem 1:0 Erfolg über den FF USV jena beendeten die Schützlinge von Edgar Huck das Turnier. Paula Bock schoss das entscheidende Tor kurz vor Schluss. Bei noch zwei ausstehenden Turnieren am 20.05. in Jena und am 17.06. in Erfurt führt der FSV Silvester die Tabelle mit 70 Punkten vor dem FFV Erfurt und der SG Moorental an.

Silvester: Wilhelm, Henn, Bock, Zanker, Holleck, Schmidt, N.Siewert, E.Siewert,  Kriebel, Priezel, Hoßfeld

Endstand:

1. FFV Erfurt                  9:1 17
2. FSV Silvester Bad Salzungen 7:0 15
3. SV BW Greußen               6:3 14
4. VfB Oberweimar              5:5 13
5. SG Moorental                6:5 10
6. SG Mosbach                  3:4  7
7. FF USV Jena                 1:7  3
8. Einheit Bad Berka           0:12 0

Gesamtstand nach dem 6. Turnier:

1. FSV Silvester Bad Salzungen 36:12 70
2. FFV Erfurt                  30:13 56
3. SG Moorental                43:29 53
4. BW Greußen                  21:33 45
5. VfB Oberweimar              21:26 43
6. Einheit Bad Berka           25:24 36
7. FF USV Jena                  9:32 27
8. SG Mosbach                   9:10 15
9. FFC Saalfeld                 1:6   4