Spendenkonto

Freiwillige Feuerwehr Bad Salzungen

+++ Bitte Teilen +++ SPENDENKONTO +++

Bei einem Rettungseinsatz ist ein Kamerad der Freiwilligen Feuerwehr selbst ums Leben gekommen.
Ein junger Mensch wurde unerwartet aus dem Leben gerissen.
Viele Bürgerinnen und Bürger sind fassungslos und voller Schmerz, sie bekunden ihre tiefe Anteilnahme und möchten helfen.

Für die Familie des verstorbenen Kameraden wird von der
Stadtverwaltung Bad Salzungen ein Hilfsfonds eingerichtet.

Mit einer Spende können Sie Ihre Verbundenheit mit den Angehörigen des tödlich verunglückten Feuerwehrkameraden ausdrücken.

Spendenkonto der Stadt Bad Salzungen:

DE 07 84055050 0000 002127 „Opferhilfe Feuerwehr“

Klaus Bohl
Bürgermeister

1. Solewelt Cup Nachwuchs

Video zum Turnier vom SRF

1. Nachwuchs Cup war erfolgreich!

Der erste Nachwuchs Solewelt Cup des FSV Silvester 91 war für alle Beteiligten erfolgreich und wird seine Fortsetzung finden. In Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften hatten die Macher des FSV Silvester ein größeres Teilnehmerfeld erwartet. Der Einladung sind am Ende fünf Mannschaften gefolgt, die trotzdem ein faires und zumindest für den FSV Silvester erfolgreiches Turnier ablieferten. Einheit Bad Berka mit ihrer Trainerin Diana Leimbach gewann die Auftaktbegegnung gegen Eintracht Wechmar mit 1:0, konnte in der Folge aber nur gegen die B-Juniorinnen von Wandersleben noch ein 0:0 Remis einfahren . Beide Spiele gegen Silvester I und II gingen jeweils 0:1 verloren , was in der Endabrechnung wegen des negativen Torverhältnisses den vierten Platz einbrachte. Eintracht Wechmar als Fünfter konnte lediglich im letzten Turnierspiel gegen Silvester II ein torloses Unentschieden auf der Habenseite verbuchen. Gegen Wandersleben und Silvester I verloren die Gunkel Schützlinge mit 0:2 und 0:3 Toren. Die beiden Mannschaften des Gastgebers lieferten sich vom ersten Spiel an ein Kopf an Kopfrennen um den Turniersieg, den die zweite Vertretung mit einem Punkt Vorsprung für sich entschied. Ein Lob gab es auch vom Bürgermeister Klaus Bohl, der dem Verein als Veranstalter, ebenso für den Solewelt Cup der Frauen am Sonntag, seinen Dank aussprach. Die Turnierleitung ehrte Vanessa Siegel von Bad Berka als beste Spielerin, Lina Gunkel von Eintracht Wechmar als beste Torhüterin und Pia Fleischmann von Silvester Bad Salzungen als beste Torschützin. Der Dank gilt auch den beiden Schiedsrichtern Alexander Kessler und Kay Nothnick für ihre unkomplizierte Spielleitung.

Paarungen:
Bad Berka – Wechmar 1:0
Silvester I – Wandersleben 1:0
Silvester II – Bad Berka 1:0
Wechmar – Silvester I 0:3
Wandersleben – Silvester II 0:1
Bad Berka – Silvester I 0:1
Wechmar – Wandersleben 0:2
Silvester I – Silvester II 0:1
Wandersleben – Bad Berka 0:0
Silvester II – Wechmar 0:0

Endstand:
FSV Silvester Bad Salzungen II 10 3:0
FSV Silvester Bad Salzungen I 9 5:1
SV Wandersleben 4 2:2
Einheit Bad Berka 4 1:2
Eintracht Wechmar 1 0:6

Silvester II:Sobottka,E.Römhild,A.Römhild,Günther,Amling,Karn,Fleischmann,Dierl,
Silvester I:Tuchlinski,Hofmann,H.Römhild,Klinzing,Schmidt,Ulbrich,Schlechtweg,
Wandersleben: Beck, Kurschner, Thiem, Albrecht, Nagel, Schuchert

Mannschaft blaue Trikots Silvester II, Grüne Trikots Silvester I

Einzelauszeichnungen:
v.l. Vanessa Siegel (beste Spielerin), Lena Gunkel (beste Torhüterin), Pia Fleischmann (beste Torschützin)

 

Grundlehrgang für Übungsleiter

Der Kreissportbund Bad Salzungen e.V. veranstaltet an den Wochenenden vom
16.02. – 18.02. und 23.02. – 24.02.den nächsten Grundlehrgang für Übungsleiter.
Innerhalb der Ausbildung wird den Teilnehmern das Basiswissen vermittelt, über das
jeder Übungsleiter und Trainer, gleich welcher Sportart, verfügen sollte.
Dieser Grundlehrgang ist Voraussetzung für das Erlangen einer Übungsleiterlizenz
und wird somit von allen Sportfachverbänden anerkannt. Themen des
Grundlehrgangs sind unter anderem das Kennenlernen von Vereins- und
Verbandsstrukturen, das Organisieren von Übungsstunden und das Leiten von
Gruppen in direktem Zusammenhang mit sportpraktischen Inhalten. Nähere
Informationen erhält man beim Kreissportbund unter der Tel. Nr. 03695/622179
oder per E-Mail unter info@kreissportbund-basa.de. Die entsprechenden
Anmeldeformulare gibt es auch im Internet unter www.kreissportbund-basa.de in der
Rubrik Neuigkeiten.

Anmeldeformular 02_2018 ausfüllbar

 

5. Doppelkopfturnier

Das Neujahrs Doppelkopfturnier des FSV Silvester 91 hatte einen spannenden Ausgang auf den ersten Plätzen. Die ersten vier Plätze erreichten alle eine Punktzahl über 2000. Am Ende gewann Hans Jürgen Hobert (m.) mit starken 2550 Punkten und verwies Manuel Berbalk (l.) mit 2470 Punkten auf den zweiten Rang. 2180 Punkte reichten Paul Hujo (r.) zum Bronzeplatz. Es folgten auf den Plätzen Mario Knaak, Hans Günther und Ortwin Schmeling. Die Gesamtwertung übernahm wieder H. Jürgen Hobert mit 9940 Punkten vor K.Heinz Dietzel, Falk Wiesner, Marko Rexhäuser, Steffen Reum und Klaus Möller. Das nächste Doppelkopfturnier wird am 10.02.2018 ab 13.30 Uhr gespielt. Das nächste Skatturnier findet am 27.01.2018 statt.

4. Skatturnier

Das Weihnachts Skatturnier des FSV Silvester 91 hatte mit 22 Teilnehmern eine gute Beteiligung. Jörg Weber  m.) vom Ausrichter gewann mit guten 2045 Punkten.
1930 Punkte reichten Eckard Röth (l.) für den zweiten Platz und Holger Hübschmann (r.) belegte mit 1887 Punkten Rang drei. Es folgten auf den Plätzen Günter Schmidt, Klaus Zimmermann
und Walter Leutbecher. Die Gesamtwertung übernahm Klaus Zimmermann mit 6889 Punkten vor Eckard Röth, Walter Leutbecher, Siegfried Korinth, Günter Schmidt und Jörg Weber.
Das Neujahrsturnier wird am 27. Januar 2018 ab 13.30 Uhr im Green Horse ausgetragen.

28. FSV Weihnachtsturnier

Meiningen souverän

Das 28. Weihnachtsturnier des FSV Silvester 91 Bad Salzungen konnte durch den Nichtantritt von “Goldkrone Barchfeld“ nur mit vier Mannschaften gespielt werden, deren Sieger in einer Doppelrunde ermittelt wurde. Schon im ersten Spiel meldete Krummfuß Meiningen gegen Ruhla United seine Ambitionen auf den Thron an, denn mit ihrem Konterspiel bezwangen sie den Mitfavoriten mit 2:0 Toren. Auch Silvester II (4:0) und Silvester I ( 4:1) fanden keine Mittel, um die Theaterstädter in ihrem Siegesdrang zu stoppen. Ruhla gewann gegen Silvester II mit 4:0 , musste sich in einem spannenden Spiel gegen die erste Mannschaft von Silvester aber mit 2:3 geschlagen geben. Das Duell der beiden Silvesterteams endete mit einem eindeutigen 5:0 für Silvester I.
So ging Meiningen, vor Silvester I, Ruhla und Silvester II als Erster aus der Vorrunde heraus. Auch in der Rückrunde änderte sich an der Reihenfolge nichts mehr, weil sowohl Ruhla mit 3:0 bezwungen wurde und Silvester I nach dramatischem Spiel erst zehn Sekunden vor Schluss mit 1:0 verlor. Auch Silvester II kam mit 8:1 arg unter die Räder. Silvester I gewann beide Spiele gegen Ruhla mit 4:1 und gegen Silvester II mit 6:1 und sicherten sich so Platz zwei. Dritter wurden die Bergstädter aus Ruhla. Platz vier belegte Silvester II. Als bester Spieler erhielt Ronny Helbig von Ruhla die Ehrung aus den Händen der Turnierleitung um Ortwin Schmeling und Mirko Neetz. Bester Torschütze wurde Peter Triksler von Meiningen für seine 12 Tore. Die Ehrung als bester Torwart wurde Philipp Konjevic von Silvester I zuteil.

Der Dank gilt auch den beiden Schiedsrichter Hans Jürgen Kästner und Kay Nothnick für die gute Spielleitung.

Paarungen:

Ruhla – Meiningen 0:2 / 0:3
Silvester II – Ruhla 0:4 / 1:4
Meiningen – Silvester I 4:1 / 1:0
Ruhla – Silvester I 2:3 / 1:4
Silvester I – Silvester II 5:0 / 6:1
Silvester II – Meiningen 0:4 / 1:8

Endstand:

1. FC Krummfuß Meiningen 22:2 18
2. FSV Silvester 91 Bad Salzungen 19:9 12
3. Ruhla United 11:13 6
4. FSV Silvester 91 Bad Salzungen II 3:31 0

Meiningen: Mullinator, Triksler, Stargast, Garfield, Bratz, No Name

Silvester I: Konjevic, Merbitz, Hohmann, Mattusch, Fallenstein

Ruhla: Schäfer, Schlundt, Helbig, Spittel, Häuser, Stahn, Voß, Börner

Silvester II : Fröhlich, Neetz, Wicklein, Reum, Höllein, Hoffmann