7. Skatturnier

Das siebte Skatturnier der Achterserie des FSV Silvester 91 am Sonntag gewann Hans Günther(l) mit 1823 Spielpunkten. Den zweiten Platz erspielte sich Helmut Scharfenberg(r.) mit 1823 Punkten. Dirk Siebert(m.) holte sich mit 1679 Punkten den Bronze Platz. Es folgten auf den Plätzen 4-6 Theo Schuhmann, Harald Mente und Gerhard Heidner/Bernd Wey. Bei den Landeseinzelmeisterschaften in Kahla belegte Helmut Scharfenberg unter 44 Teilnehmern einen hervorragenden 7.Platz. Karl Heinz Heidinger kam auf Platz 6. Das letzte Skatturnier vor der Sommerpause wird am 24.04.22 im Green Horse gespielt.

 

Jetzt wieder der Tender der Lok !

Nach dem Spitzenspiel der Verbandsliga West in der vergangenen Woche in Meiningen, bei dem sich beide Teams die Punkte beim 2:2 teilten, standen sich am 27.03.22 um 15. 00 Uhr im Stadion Mittelwiese die zweit und drittplatzierten Teams vom EFC Ruhla 08 und Silvester Bad Salzungen gegenüber. Die Gäste aus der Kurstadt zeigte dem EFC die Grenzen auf, sodass am Ende eine 1:4 Niederlage für die Bergstädter zu Buche stand. Luisa Preißel sorgte mit einem lupenreinen Hattrick ( 8.14.41. ) für eine beruhigende Halbzeitführung beim 1:3, denn Hannah Siebert konnte in der 44.Minute den Anschluss Treffer erzielen. Auch nach der Pause dominierte Silvester das Spiel und konnte in der 72.Spielminute durch Anne-Kathrin Hugk auf 1:4 erhöhen. Eine eindeutige Reaktion für die weiteren Begegnungen von Silvester Bad Salzungen, denn mit 17 Punkten aus sieben Spielen ist man der ESV Lok mit Platz zwei auf den Fersen.
Am kommenden Sonntag gastieren die Frauen vom SV Concordia Riethnordhausen um 14.00 Uhr im Werra Energie Stadion und ein Heimsieg ist als Ziel ausgegeben.

Ruhla:
Zander,Stahl,L.Dessow,John,C.Dessow(81.Hort),Bartko,H.Siebert,Ottomann,D.Siebert,Stopfel,Frieß
Silvester:
Heiß,Ißle,Amthor,Meike Klinzing,Preißel (73.Melina Klinzing),Pabst,Kirchner,Hugk,Ulbrich
Lämmerhirt, Werneburg( 61.Günther)

Tore: 0:1,0:2,0:3, Preißel(8.14.41.)1:3, H.Siebert(44.), 1:4 Hugk(72.)

Schiedsrichter: Sebastian Kühm

Zuschauer: 42

Fotos:
https://www.fupa.net/photos/efc-ruhla-08-fsv-silvester-bad-salzungen-393758#1

C-Juniorinnen mit Heimsieg !

Auf dem Kunstrasen des Werra-Energie-Stadion standen sich am Samstag zum fälligen Punktspiel der C-Juniorinnen Verbandsliga Silvester Bad Salzungen und EFC Ruhla gegenüber. Mit einem klaren 3:1 Erfolg
setzte sich Silvester wieder an die Tabellenspitze. Emma Cyrus in der 15. und 30. Spielminute, sowie Hannah Rudolph in der 33.Minute schossen eine beruhigende Pausenführung heraus. Nach dem Wiederanpfiff verkürzte Elisabeth Stahl in der 38.Minute auf 3:1. Doch trotz etlicher Chancen auf beiden Seiten vielen keine weiteren Treffer, sodass es am Ende ein verdienter Dreier war.
Zum nächsten Spiel empfängt Silvester am 05.05.22 um 11.00 Uhr den VfB Oberweimar.

Silvester:
Hellenbach(36.Prietzel),Bevz,Seidler,Mühlenbeck,Börner,Rudolph,Wirsing,Holleck,Cyrus

Ruhla:
Seebach,Stahl,Schröder,Günther,Merbold, Schumann(37.Lange),Dietrich,Baumbach,Schröder

Tore: 1:0,2:0, Cyrus(15.30.),3:0 Rudolph(33.), 3:1 Stahl(38.)

Schiedsrichter: Stefan Schleicher

Zuschauer: 20

Erfolgreiches Wochenende für den Nachwuchs !

Nach langer Abstinenz wurde heute Vormittag in Langenfeld die Turnierserie des TFV bei den E-Juniorinnen mit dem 4. Landesturnier fortgesetzt. Von den sechs Mannschaften, Mannschaften waren leider nur drei Teams angereist, die den Sieger und Platzierte in einer dreier Runde ausspielten. Bestes Wetter, 14 Tore zwei torlose Begegnungen und am Ende zufriedene Mädchen ,die wieder Fußball spielen durften. Das Sahnehäubchen setzten sich natürlich die gastgebenden Silvester Mädchen auf, indem sie aus den Händen von Ortwin Schmeling als Vertreter des TFV und Jeannine Rothe der Staffelleiterin den Siegerpokal entgegen nahmen. Das Auftaktspiel gegen Bad Berka wurde durch die Tore von Johanna Danz und Maya Wirsing mit 2:0 gewonnen. Nach der 1:3 Niederlage gegen Oberweimar ( Tor Maya Wirsing ), folgte in der zweiten Runde ein torloses Remis gegen Bad Berka. Johanna Danz sicherte Silvester gegen Oberweimar mit ihrem Treffer zum 1:0 den zweiten Sieg. Die 0:2 Niederlage in Runde drei gegen Bad Berka warf
Silvester jedoch nicht aus der Bahn, denn Oberweimar wurde danach mit 1:0 besiegt. Den entscheidenden Treffer schoss Maya Wirsing.Da sich Oberweimar und Bad Berka im letzten Turnierspiel torlos trennten, war der Turniersieg in Sack und Tüten. In der Gesamtwertung verbesserte sich Silvester Bad Salzungen auf Platz drei ( 10:19 / 18 ) von sechs Mannschaften.
Das nächste Turnier findet am 02.04.22 ab 09.30 Uhr in Saalfeld statt.

Ergebnisse:
Bad Berka – Bad Salzungen 0:2
Bad Salzungen – Oberweimar 1:3
Oberweimar – Bad Berka 0:2
Bad Salzungen – Bad Berka 0:0
Oberweimar – Bad Salzungen 0:1
Bad Berka – Oberweimar 2:0
Bad Berka – Bad Salzungen 2:0
Bad Salzungen – Oberweimar 1:0
Oberweimar – Bad Berka 0:0

Endstand:
1. FSV Silvester 91 Bad Salzungen 5:5 10
2. SV Einheit Bad Berka 4:4 8
3. VfB Oberweimar 5:5 7

FSV Silvester: Robin Seidler, Vanessa Wiese, Lilly Brenn, Johanna Danz, Maya Wirsing, Lilli Emmrich,
Elly Munkel, Viona Voigt, Charlotte Beck, Martha Bräuning

7. Doppelkopfturnier

Die siebte Auflage der Achterserie im Doppelkopf entschied mit 1890 Punkten einmal mehr Karl Heinz Dietzel (m.) für sich und die Meisterschaft ist ihm bei noch einem ausstehenden Turnier nicht zu nehmen. Auf Platz zwei spielte sich mit 1750 Punkten Marko Rexhäuser (r.) vor Heiko Bonnawitz (l.), dem 1650 Punkte gut geschrieben wurden. Es folgten Steffen Reum, Bernd Wey und Hans Günther.
Das achte Turnier wird am 10.04.2022 ab 13.30 Uhr im Green Horse gespielt.

 

Spende für Kriegsopfer in der Ukraine !

Der FSV Silvester 91 e.V. Bad Salzungen hat, ausgehend von der gestrigen außerordentlichen
Vorstandssitzung, beschlossen einen Beitrag zur Linderung der Kriegsfolgen des Russlands Krieges
gegen die Ukraine zu leisten und den auch in unserer Stadt / Landkreis eingetroffenen Flüchtlingen
Hilfe zu leisten. Auf das Spendenkonto der Stadt Bad Salzungen wurde ein Betrag von 500.-€
überwiesen. Es wäre ein gutes Signal, wenn sich weitere Vereine dieser Aktion anschließen würden.
Sport verbindet, auch in Kriesenzeiten wie dieser.

6. Skatturnier

Die jeweils zweiten Spielserien entschieden das sechste Skatturnier des FSV Silvester 91 vom Wochenende im Green Horse. Gerhard Heidner (m.) erspielte sich 1594 Punkte und lag nur 22 Punkte vor Theo Schumann (r.), der 1572 Spielpunkte verbuchen konnte. Dritter wurde Hans Günther (l.) mit 1534 Punkten. Es folgten Harald Mente, Helmut Scharfenberg und Bernd Wey. Das nächste Turnier wird am 27.03.2022 ab 13.30 Uhr im Green Horse gespielt.

AOK Plus – Landespokal der Juniorinnen ausgelost

Während einer Tagung  der Staffelleiter im NOFV in Dresden, wurden das Viertelfinale im AOK Plus Landespokal der  B, C und D-Juniorinnen ausgelost. Die Paarungen wurden von Anja Kirchner, Vorsitzende des F&M-Ausschusses des TFV und von Peter Ott ( Staffelleiter ) gezogen.

B-Juniorinnen:

Termin: 12./13.03.22

Spiel 1.   VfB Oberweimar – ESV Lok Meiningen

Freilose: Erfurt, Gera, FC CZ Jena,

C-Juniorinnen:

Termin: 05./06.03.22

Spiel 1. EFC Ruhla 08 – FC Einheit Bad Berka

Spiel 2. 1.FFV Erfurt – VfB Oberweimar

Freilose: ESV Lok Meiningen, FSV Silvester 91 Bad Salzungen

D-Juniorinnen:

Termin: 12./13.03.22

Spiel 1. 1.FFC Saalfeld – ESV Lok Meiningen

Freilose: Erfurt, Bad Berka , Oberweimar, 

6. Doppelkopfturnier

Das sechste Doppelkopfturnier des FSV Silvester 91 entschied Marko Rexhäuser (m.) mit sehr guten 2580 Punkten für sich und verwies Steffen Reum (l.) mit 2140 Punkten auf den Silberrang. Platz Drei sicherte sich
Dirk Siebert (r.)  vom Gastgeber  mit 1720 Punkten. Es folgten Heiko Bonnawitz, Karl Heinz Dietzel und Hans Günther. Turnier Nummer 7 wird am 13.03.2022 ab 13.30 Uhr im Green Horse gespielt.