Hallenlandesmeisterschaft

Starker Auftritt !
bei der Landesmeisterschaft der Frauen in Saalfeld, die soeben zu Ende gegangen ist, legte der Tabellenletzte der Verbandsliga FSV Silvester einen starken Auftritt hin. Als Zweiter der Vorrunden Gruppe B qualifizierten sich die Neetzt Schützlinge hinter FFV Erfurt für das Halbfinale. Dem folgten aus der Gruppe A FFC Saalfeld und der FFC Weimar. Das Halbfinale gegen Saalfeld endete 1:1 nach regulärer Spielzeit. Im Sechsmeterschießen verlor Silvester knapp mit 4:3. Damit war die Chance auf den Bronzeplatz noch gegeben. Der Gegner waren die Frauen des FFC Weimar die das zweite Halbfinale gegen FFV Erfurt ebenfalls knapp mit 3:2 im Strafstoßschießen verloren. Durch ein unglückliches Eigentor von Silvester in der dritten Minute gewann Weimar Bronze und für Silvester blieb der undankbare, aber trotzdem gute Vierte Platz im Konzert der besten acht Mannschaften Thüringens.
Landesmeister wurde durch einen 3:1 Erfolg der FFV Erfurt gegen den 1. FFC Saalfeld.

Beste Spielerin der Endrundenturniers wurde Nicole Huck von Silvester Bad Salzungen. Beste Torfrau Celina Schwimmer vom FFC Saalfeld und beste Torschützin Luisa Schramm von der SG Dietzhausen.
Silvester: Heiß, Baumhämmel, Pabst, Göbel, Storch, Kirchner, Ißle, Kallenbach, Huck, Schmidt

Ergebnisse