Klarer Sieg der Erbstromtaler!

Die 29. Auflage des Weihnachts-Freizeitturniers des FSV Silvester 91 bestritten fünf Mannschaften, da die Meininger Kicker nicht antraten. Schon in der Auftaktbegegnung lies Ruhla United seine Ambitionen auf den Turniersieg durchblicken und bezwang die Mannschaft aus Herleshausen klar mit 3:1 Toren. Mehr Mühe hatten die Ruhlaer Kicker mit dem Freizeitteam aus Bad Salzungen, bis der knappe 3:2 Sieg fest stand. Alle drei Treffer gingen auf das Konto von Kevin Spittel. Auch das Freizeitteam aus Eisenach musste die Überlegenheit der Ruhlaer anerkennen. Zwar gingen sie durch Yama Sedighi in Führung, aber am Ende der zehn Minuten stand eine 4:2 Niederlage zu Buche. Der Gastgeber FSV Silvester war ebenfalls nicht in der Lage im vierten Spiel den Uhrenstädtern Paroli zu bieten und verloren eindeutig mit 5:2 Toren. Damit war der Turniersieg ungeschlagen eingefahren Auf dem zweiten Platz landete das Freizeitteam aus Bad Salzungen, das nach der Niederlage gegen Ruhla, alle nachfolgenden Spiele gegen Silvester (4:2), gegen Eisenach (7:1) und gegen Herleshausen (7:1 ) gewannen. Ebenfalls auf dem Treppchen landete Gastgeber FSV Silvester 91 durch die beiden Siege gegen Eisenach (2:1) und Herleshausen (3:1). Durch das 2:2 zwischen Eisenach und Herleshausen musste das Torverhältnis über die Plätze vier und fünf entscheiden, das Eisenach durch ein mehr geschossenen Treffer für sich entschied. Ein faires Turnier, bei dem leider ein Ruhlaer Spieler eine ohne ein Foulspiel, schwere Verletzung erlitt, ihm wünschen wir gute und schnelle Genesung. Sebastian Hey und Thomas Schmidt leiteten das Turnier ohne Probleme. Durch die Turnierleitung Ortwin Schmeling und Mirko Neetz wurden die Spieler Yama Sedighi (r.)aus Eisenach als bester Spieler, Alexander Scheel (m.) vom Freizeitteam Bad Salzungen als bester Torschütze (8 Tore) und Tobias Noethen (l.) aus Herleshausen als bester Torwart ausgezeichnet.

Ergebnisse:

Ruhla – Herleshausen 3:1

Silvester – Eisenach 2:1

Bad Salzungen – Ruhla 2:3

Herleshausen – Eisenach 2:2

Silvester – Bad Salzungen 2:4

Ruhla – Eisenach 4:2

Herleshausen – Silvester 1:3

Eisenach – Bad Salzungen 1:7

Ruhla – Silvester 5:2

Herleshausen – Ba Sa 1:7

Endstand:

1. Ruhla United 15:7 12

2. Freizeit Bad Salzungen 20:7 9

3. FSV Silvester 91 9:11 6

4. Freizeit Eisenach 6:15 1

5. FC Herleshausen 5:15 1

Ruhla: Schäfer, Börner, Helbig, Schlundt, Zarate, Spittel, Stahn, Grass, Al

Basa: Rotärmel, Strohm, Al.Scheel, An.Scheel, Jalka, A.Sadowski, E.Sadowski, D.Strom, Bertz, Sterk

Silvester: Voigt, Mattusch, Hohmann, Hoffmann, Fröhlich, Köhler, P.Konjevic, Reum, Höllein, Rübsam

Eisenach: Gerisch, Solaemani, Sedighi, Husaini, Mohsen, Nasiri, Mohamadi, Lomer

Herleshausen: Noethen, Voigt, M.Alahmad, H.Alahmad, Machu, Biering, Nkamga, Sattany, Schiel


Ruhla United


Tobias Noethen, Alexander Scheel,  Yama Sedighi

Freizeit Bad Salzungen
FSV Silvester Bad Salzungen