Dritter Sieg in der Play Off Runde

Einen eindeutigen Auswärtssieg feierte der FSV Silvester 91 in der Frauen Landesklasse Play-Off Runde beim FSV Eintracht Bad Langensalza. Silvester ließ keinen Zweifel am Ausgang des Spiels aufkommen und erzielte gegen einen, fairer Weise zu erwähnenden, dezimierten Gegner eindeutigen 10:0 Erfolg. Bereits nach wenigen Minuten traf Anne-Kathrin Hugk zur 0:1 (8.) Führung und vier Minuten später sorgte Betti Specht für das 0:2. Hugk besorgte in der 23.Spielminute den dritten Treffer und noch vor dem Pausenpfiff (42.) erhöhte wiederum Specht auf 0:4. Es war eine einseitige Partie, mit der der an der Seite agierende Coach Michael Rößler zufrieden sein konnte und die fand auch in der zweiten Spielhälfte seine Fortsetzung. Rebecca Gazda ersetzte Lisa Schiefner und fand sofort ins Spiel. Susanne Kirchner traf in der 60. und 68.Minute im Doppelpack zum 0:5 und 0:6 und mit einem Eigentor schraubte Michaela Mender-Schröder das Ergebnis auf 0:7 nach oben. Huck mit ihrem dritten Tor zum 0:8 in der 72.Minute und Specht mit Treffer drei und vier (85./87.) an diesem Tag, beendeten den Torreigen. Damit ist die Saison 2018/19 offiziell beendet und es geht in die Erholungspause. Man darf gespannt sein, wie der Frauen und Mädchenausschuss des TFV und KFA die neue Staffeleinteilung, bei den weiter rückläufigen Mannschaftsmeldungen vornimmt, damit ein ordentlicher Spielbetrieb gewährleistet wird.

Langensalza: Möller, Seidel, Rieling, Obst, Mender-Schröder, Schröder, Raub, Wille, Hey, Wagner

Silvester: Heiß, Ißle, Amling, Storch, Baumhämmel, Kirchner, Specht, Kallenbach, Hugk, Ulbrich, Schiefner (Gazda 46.)

Tore: 0:1,0:3,0:8, Hugk (8.,23.,72.), 0:2,0:4,0:9,0:10 Specht (12.,42.,85.,87.) 0:6 (ET.), 0:5,0:7 Kirchner (60.,68.)

Schiedsrichter: Volker Pöhlitz

Zuschauer: 20