Patzer im Langetal !

Silvester Bad Salzungen blamierte sich beim bis dato noch sieglosen Mosbacher SV und bezog eine 2:1 Niederlage, die nach der desolaten Vorstellung auch völlig in Ordnung geht. Man sollte eigentlich nach der nur knappen 0:2 Niederlage der Mosbacher in Ilmenau gewarnt gewesen sein, das es kein Selbstläufer wird. Doch schon von Beginn an bekam Silvester die Gastgeber nicht wirklich in den Griff. Zu viele Fehlabspiele, ungenaue Pässe und zu leicht verlorene Zweikämpfe brachten die Schützlinge von Andreas Obermeier immer wieder in Ballbesitz, konnten aber selbst zunächst daraus auch kein Kapital schlagen. Ob die frühzeitige Verletzung von Denise Baumhämmel (2.), die danach nicht mehr voll einsatzfähig war und später ausgewechselt wurde, ursächlich für die Niederlage war, muss man bezweifeln, denn bei allem Respekt vor dem Gegner ist er eine Mannschaft der mit spielerischen Mitteln jederzeit zu bezwingen ist und das gelang an diesem Tag nicht. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Denise Baumhämmel ihr Team in der 33.Minute, als sie eine Eingabe von rechts am langen Pfosten stehend zum 0:1 verwandelte. Schon drei Minuten zuvor gab es durch Schiedsrichter Marco Tanner einen Freistoß im Strafraum, der planlos geschlagen in der Mauer landete und symptomatisch für diesen Nachmittag war. Mit dem knappen Vorsprung ging es in die Pause. Doch die Ansprache in der Kabine schien keine Wirkung gezeigt zu haben, denn nur eine Minute nach dem Anpfiff wurde der Ball im Mittelfeld verloren , keiner konnte den Gegner stellen und Kerstin Frühauf überwand Babett Heiß im Silvester Tor mit einem Flachschuss zum 1:1 Ausgleich. In der 49.Minute gab es einen Freistoß für Silvester an der Strafraumgrenze aus halblinker Position. Andrea Schröder zirkelte das Leder über die Mauer an die Querlatte und verhinderte so die erneute Führung. Silvester bemühte sich nach wie vor auf die Siegerstraße zu kommen, doch Selina Linke, die man auf der linken Seite völlig allein ließ, erzielte in der 70.Minute die 2:1 Führung für Mosbach. Damit war eine nicht eingeplante Niederlage besiegelt. Am nächsten Spieltag hat Silvester wieder frei, denn das Nachholspiel gegen Sundhausen wurde erneut verlegt. Zeit genug, um eine klare Analyse zu betreiben, denn Potenzial hat das junge Team von Silvester allemal um in der Landesklasse oben mit zu spielen.

Mosbach: Bellenthin, Amthor, Hauptmann (Linke 57.), Meinhart, Schade, Kiesewetter, Phieler (Schomeck 61.), Siebert (Bischoff 73.), Frühauf, Stahlbock (Langosch 79.), Fritsche

Silvester: Heiß, Baumhämmel (H.Römhild 63.), Ißle, Kallenbach, Amling (Lämmerhirt 52.), E.Römhild (Schmidt 66.), Günther, Schröder, Preißel, Pabst, Schiefner

Tore: 0:1 Baumhämmel (33.), 1:1 Frühauf (46.), 2:1 Linke (70.)

Schiedsrichter: Marco Tanner

Zuschauer: 30