Susanne Kirchner mit Doppelpack !

Im zweiten Auswärtsspiel der laufenden Saison musste Silvester Bad Salzungen ins Eichsfeld reisen, zum noch sieglosen SV Dingelstädt. Die Schützlinge von Trainerin Claudia Lerch hatten in der Vorwoche den Mitanwärter auf den Staffelsieg in der Verbandsliga Staffel West Lok Meiningen zu Gast und verloren nur knapp mit 1:0. Silvester war also gewarnt. Voll konzentriert ging man zu Werke und hatte schon in den Anfangsminuten durch Denise Baumhämmel die Führung auf dem Fuß, sie scheiterte aber knapp im Abschluss. Trotz Spielkontrolle von Silvester dann aber in der 10. Spielminute überraschend, nach einem Eckball ,die Führung der Gastgeber durch Ulrike Sander. Im weiteren Spielverlauf war es ein Schlagabtauch auf gutem Niveau, bei dem aber das Auslassen der besten Chancen auf beiden Seiten zu bemängeln war. Kurz vor dem Pausenpfiff (41.) durch Schiedsrichter fährt Silvester einen Angriff aus halbrechter Position. Denis Baumhämmel  legt Klasse quer auf Susanne Kirchner, die keine Mühe hat den wichtigen Ausgleich zu erzielen.
Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild mit verteilten Spielanteilen, wobei die Sicherheitsvariante bevorzugt wurde um nicht in Konter zu laufen. In der 67.Spielminute überlistete Kirchner mit einem direkt verwandelten Eckball Torhüterin Jacqueline Blohmann zur 1:2 Führung für Silvester Bad Salzungen. Mit viel Geschick brachte die Elf von Michael Rößler und Peter Reinhardt das Spiel über die Zeit und entführte drei wichtige Punkt. Am nächsten Sonntag ist an der sandspitze in Frauensee die Mannschaft von ESV Lok Meiningen zu Gast. Anstoß ist um 14.00 Uhr.

Dingelstädt:

Blohmann, Bingel, Günther, Oertel, Lerch, Heddergott, Strecker (Linke 72.), Sander, Wickert, Witzel (Meißner 65.), Berger

Silvester:

Heiß, Ißle (Schröder 46.), Storch, Klinzing (Amthor 72.), Preißel, Pabst, Baumhämmel, Kirchner, Kallenbach, Lämmerhirt, Schiefner (Günther 86.)

Tore: 1:0 Sander (10.), 1:1, 2:1, Kirchner ( 41.67.) 

Schiedsrichter: Valentin Orlob

Zuschauer: 30