Punkteteilung in Gera !

Im zweiten Spiel der C-Juniorinnen Verbandsliga  musste am Wochenende Silvester nach Gera reisen und konnte beim 2:2 einen wichtigen Punkt mit nach Hause nehmen. Auch beide Trainer, Edgar Huck und Christopher Unkart sind sich einig, dass es ein umkämpftes, stets faires aber am Ende gerechtes Remis war. Es muss außerdem in Betracht gezogen werden, dass, auch in anderen Vereinen so, die Spielfähigkeit mit D-Juniorinnen sicher gestellt werden muss, die auch schon unter der Woche zum Einsatz kamen. Auch die neue Spielfeldgröße muss bei einigen Spielerinnen erst verinnerlicht werden, was zwangsläufig erst mit laufender Spielpraxis eintritt. Silvester kam etwas träge ins Spiel, war aber dann vor der Halbzeit und 20 Minuten in Hälfte zwei das klar bessere Team und gingen in der 16. Spielminute durch Emma Cyrus verdient mit 0:1 in Führung. Diese hielt bis eine Minute vor dem Halbzeitpfiff, als Gera mit einem gut herausgespielten Angriff durch Mila Hofmann das 1:1 erzielte. Sicherlich gaben sich beide Teams mit dem Remis nicht zufrieden. Auch jetzt hatte Silvester wieder den besseren Start und ging in der 40.Spielminute erneut durch Emma Cyrus mit 1:2 in Führung. Was sich im Nachhinein eventuell als kleiner Fehler herausstellte, war das unbedingte Wollen  auf Ergebniserhöhung. Denn genau daraus entstand der erneute Ausgleich. Bei eigener Ecke und hoch aufgerückt wurde diese abgewehrt und der Konter von Jette Merkel saß in der 53.Minute zum 2:2 Endstand. Im weiteren Spielverlauf fehlte dann auch einigen Spielerinnen auf beiden Seiten die nötige Kondition um noch einmal den finalen Schuss zu setzen. Der nächste Gegner ist dann am 01.11.2020 die Mannschaft von FC Carl Zeiß Jena im heimischen Werraenergie Stadion.

FFC Gera: J.Bruckner, Böhme, Merkel, K.a., Meißner ( Hofmann 23.), Schöne, N.Bruckner, Lösche, Schimmel

Silvester: Schünecke, Bevz, N.Prietzel, Holleck, Cyrus, M.Prietzel, Seidler, Bock, Mühlenbeck (Meyer 36.)

Tore: 0:1 Cyrus (16.), 1:1 Hofmann (34.), 1:2 Cyrus( 40.), 2:2 Merkel (55.)

Schiedsrichter: Markus Klotz

Zuschauer: 10