Den Götterfluch nicht besiegt !


Beim gestrigen Verbandsliga Rückspiel zwischen FSV Silvester91 und Germania Ilmenau gab es wie schon vor einer Woche im Hinspiel im Hammergrund (3:0, alle Jessica Gott), eine diesmal unnötige 1:3 Heimniederlage. Die Personalsorgen von Trainer Michael Rößler nehmen kein Ende und so blieben ihm auch in dieser Begegnung keine Alternativen. Silvester begann vom Anpfiff weg durch Schiedsrichter Oswin Bernhardt das Spiel an sich zu ziehen was auch gelang und folgerichtig brachte Susanne Kirchner mit einem Flachschuss in der 19.Minute ihre Farben mit 1:0 in Führung. So schnell konnte Heiko Matz gar nicht reagieren um den Ausgleich mit der Kamera einzufangen, denn vom Anstoß weg zog Jessica Gott aus gut 30 Metern ab und der Ball senkte sich über die weit herausgelaufene Babett Heiß hinweg zum 1:1 ins Tor. Zur Halbzeit war die Partie noch völlig offen. Silvester bemühte sich vehement um die Führung und hatte sie in der 55.Spielminute vor Augen, doch Melina Klinzing hatte nicht die Coolness den Ball, allein auf Peggy Stange zulaufend, an ihr vorbei im Kasten zu versenken. Auch Betti Specht, in der 56. eingewechselt, setzte sich gegen die Abwehr durch und schlenzte den Ball im Liegen an Stange vorbei, doch Patrizia Osburg kratzte das Leder in der 65. noch von der Torlinie. Dann fuhr Ilmenau in der 70. über die linke Seite einen Konter, der von der Silvester Abwehr nicht konsequent unterbunden wurde und so war Gott wieder die lachende Dritte und erzielte die 1:2 Führung der Goethestädter. Ein Freistoß von Silvester verfehlte in der 78. nur knapp das Ilmenauer Gehäuse. Heiß hielt in der 82. mit zwei großartigen Paraden nach Schüssen von Constance Fröhlich aus Nahdistanz weiter im Spiel. Aber alle Bemühungen, wenigstens noch den Ausgleich zu erzwingen, scheiterten in der Folge auch an der nachlassenden Kondition und so konnte Gott noch in der Nachspielzeit (90+2) den 1:3 Endstand perfekt machen. Am Ende ein verdienter Sieg der Gäste und Silvester muss auf die Lichtung des Lazaretts hoffen, um in der nächsten Begegnung in Dingelstädt wieder in die Erfolgsspur zu finden.

Silvester: Heiß,Ißle,Mel.Klinzing,Pabst,Kirchner,Hugk,Ulbrich,Günther,Lämmerhirt,Schiefner,Mei.Klinzing,(Specht 56.)

Ilmenau: Stange,Schwarz,Sommer(Fröhlich46.),Amling(Bredow84.),Stahlberg(Mitzschke76.),Gott,Maleße,
Maier,Lienert,Münchberg,Osburg

Tore: 1:0 Kirchner(19., 1:1,2:1,3:1, Gott(20.70.90.+2)

Schiedsrichter: Oswin Bernhardt aus Bremen/Rhön

Zuschauer: 50