Bock umgestoßen !

Das Auswärtsspiel des TSV Sundhausen endete erfolglos, denn gegen den FSV Silvester 91 gab es im Werraenergie Stadion nichts zu holen. Die Mannschaft von Michael Rößler gewann die Partie völlig verdient mit 2:0 .Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen, doch die mentale und personelle Situation auf beiden Seiten nicht optimal. Silvester übernahm von Anfang an die Initiative, hatte er nach nur einem Punkt aus vier Spielen einiges wieder gerade zu rücken. Vertrauen in die eigenen Stärken und endlich das umsetzen was als Vorgabe vom Trainer ausgegeben wurde war die Devise. Das klappte in der erste Spielhälfte recht ordentlich, nur die Tore fehlten. Zwei gute Möglichkeiten hatte Luisa Preißel mit einem Kopfball in der 35., nach Ecke von Susanne Kirchner, der aber von Silvana Curth noch von der Linie gekratzt wurde und in der 44.Spielminute verhinderte der linke Torpfosten den Schuss von Magdalena Ulbrich zur Führung. Einfühlsame Worte und motivierende Hinweise durch den
Trainer in der Halbzeitpause sollten sich auszahlen. Überlegenes Spiel mit Ball und Gegner waren zum Teil sehenswert und setzten Sundhausens Abwehr ständig unter Druck. Ein Doppelschlag in der 64. und 66.Spielminute entschied dann das Spiel. Den Ball aus einer abgewehrten Ecke holte sich Anne Hugk, die von der rechten Strafraumgrenze das Leder ins linke obere Eck schoss. Luisa Preißel holte sich den Ball in der eigenen Hälfte ließ die Abwehr aussteigen und überwand Curth mit einem Schuss ins rechte untere Eck. Ein wichtiger Sieg für die das Selbstvertrauen, das man am kommenden Sonntag im Rückspiel gegen den Primus ESV Lok Meiningen gebrauchen kann, will man zumindest wie im Hinspiel punkten.

Silvester: Pirl,Amthor(Specht54.),Klinzing,Pabst,Kirchner,Ulbrich,Hugk(Meike Klinzing 76.),Günther,Lämmerhirt,Schiefner
Sundhausen: Curth,Hildebrandt,Drehmann,Letsch,Köhler(Hartmann28.),Reschke(Teschner65.),Stötzel,Brand,Klein, Baumgarten

Tore: 1:0 Hugk (64.), 2:0 Preißel (66.)

Schiedsrichter: Frank Stein

Zuschauer: 20